Was ist Weihnachten eigentlich wirklich?

Nun steht sie wieder vor der Tür – die Weihnachtszeit. Unweigerlich drängt sich das Jahresende auf, auch wenn wir noch so viel zu erledigen haben, um das Jahr endgültig beschließen zu können.

Die Menschen werden ruhiger. Ich frage mich, ob sie zur Besinnung bzw. inneren Einkehr kommen oder einfach nur müde sind. Wohl eher letzteres. Denn das Sonnenlicht fehlt. Die Farben des Frühlings, des Sommers und des Herbstes weichen dem Grau des regnerischen und dunklen November-Ende. Die Tage werden einfach nicht mehr richtig hell. Doch nach dem Totensonntag geht es los – die Weihnachtsbeleuchtung erstrahlt schon zumindest an Einkaufs-Centern und Supermärkten. Die Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten und durch eben jene Weihnachtsbeleuchtung wird unsere ab-16:00Uhr-dunkel-abendliche Welt ein klein wenig heller. Auch wenn es künstliches Licht ist, aber doch festlich weihnachtlich stimmend.

Wie sieht es in dieser Zeit eigentlich in den Herzen der Mitmenschen aus? Durch dieses Weihnachtlichgestimmtsein öffnen sich die Herzen ja doch ein bisschen weiter, sind freundlicher als sonst. Weihnachtsmuffel sind natürlich ausgenommen, sie sind wie immer oder erst recht ein wenig grummeliger, weil rebellisch veranlagt – “was schert mich dieses scheinheilige Getue”.

Widmen wir uns mal ein wenig dieser Personengruppe. Haben diese Menschen nicht sogar ein wenig Recht? Oder nicht nur “ein wenig” sondern haben sogar ganz schön dolle Recht? Denn irgendwie ist es ja doch so, dass es scheinbar nur in der Weihnachtszeit möglich ist, freundlicher zu sein, aufeinander zuzugehen, näher zusammen zu rücken. Und das Jahr über? Es hat ja jeder wirklich auch mit sich zu tun.

Eigentlich könnte doch das ganze Jahr Weihnachten sein. Nein, nicht wegen Geschenke, Weihnachts-Deko und entsprechend gewürzten Lebensmitteln.

Es geht um etwas ganz Grundsätzliches.

Wenn wir aufhören, ständig um uns selbst zu kreisen… uns dem Nächsten zuwenden… wenn wir uns ein wenig mehr auf Augenhöhe begegnen… uns darauf besinnen, dass der Ton die Musik macht und dass Arroganz und Überheblichkeit nichts, aber auch gar nichts mit Selbstbewusstsein zu tun hat… dann… dann kann das ganze Jahr über Weihnachten sein. Vielleicht denken dann ja auch die Weihnachtsmuffel ein wenig anders über die Ankunft und Zeit der Geburt Christi.

Ich weiß, dass nicht jeder an Gott glaubt. Es gibt ja auch den Coca-Cola-Weihnachtsmann. Aber auch der ist doch ein ganz lieber.

Photo by congerdesign on Pixabay
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar