Im Tierpark Berlin 2018

zwei hintereinander stehende Elefanten im Tierpark Berlin

Kennen Sie einen Elefanten mit fünf Beinen? Ein solch exotisches Tier kann der Tierpark Berlin nicht bieten. Dafür eine große Schlange gleich am Bärenschaufenster (dem heutigen Haupteingang): Spektrum-Mitarbeiter und -Beschäftigte, die ihre Lunchpakete empfangen, nach Berlinpaß und Behindertenausweis kramen und auf Eintrittskarten warten. Der einsetzende Regenschauer steigert nicht gerade die Stimmung. Zeit für einen ersten Imbiß. Dann geht es schneller als gedacht…

Eisbärdame Tonja im Tierpark Berlin
Eisbärdame Tonja

Die Eisbären sind inzwischen bereit zur kommentierten Fütterung, dem “Eisbärentalk”. Tonja wendet sich träge dem zugeworfenen Gemüse zu. So fängt man in freier Wildbahn keinen Kohl.

Vielleicht hätten die Pfleger den Eisbärgsalat mit etwas Robbenfleisch füllen sollen? Die Zuschauer verlieren schnell das Interesse, obwohl sich die Tierpflegerin sehr bemüht, uns Wissenswertes zu den Eisbären mitzuteilen. Auch ich laufe bald weiter in Richtung Streichelzoo und Pinguinanlage, nicht ohne die hübsche kleine Anpflanzung an der Eisbärenanlage zu bewundern.

Anpflanzung am Eisbärgehege im Tierpark Berlin
Anpflanzung am Eisbärgehege

Im Tierpark Berlin kann man viele solcher Stellen finden, eine gelungene Kombination von Schloßpark und Tieren. Der Hunger treibt mich weiter zum Wasserspielplatz, wo ich erstmal eine leckere Bratwurst genieße. Solchermaßen gestärkt schauen wir noch kurz bei den Katzenbären vorbei, die sich gegenseitig anfauchen und hinter Blättern verstecken.

balgende Katzenbären im Tierpark Berlin
balgende Katzenbären

Ich nehme mir nicht die Zeit, zu warten, bis sie fürs Foto posieren wollen, denn gegen 12 Uhr ist die Fütterung der Seekühe angekündigt. Auf dem Weg zum Dickhäuterhaus schnell noch die Asiatischen Elefanten und Zebras bewundert. Unterwegs treffe ich einen Säbelzahntiger, aber es ist zum Glück nur eine Statue. (Berliner Spruch: Der Tierpark ist toll. Da kann man Tiere sehen, die jibt’s jar nich.)

Säbelzahntiger im Tierpark Berlin
Säbelzahntiger
Seekuh im Tierpark Berlin
Seekuh

Die Seekühe sind sehr schüchtern und fressen ihr Gemüse wohl lieber ohne Publikum. Aber ein Schnappschuß durch die Aquariumscheibe hindurch gelingt mir dennoch.

(Quellen: eigene Fotos) Tip: Anklicken öffnet eine vergrößerte Version.

Fortsetzung

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar