Mein Schichtwechsel 2019

Wie auch schon im letzten Jahr bekam ich auch 2019 wieder die Möglichkeit beim “Schichtwechsel” mitzuwirken. Das Projekt ermöglichte es mir, als Werkstattbeschäftigte für einen Tag meinen Arbeitsplatz “zu tauschen” und in einem Betrieb des allgemeinem Arbeitsmarktes meine Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erweitern.

Dieses Jahr fand der Schichtwechsel am Donnerstag, den 24.10.2019. statt. Meinen Schichtwechsel in Berlin – Wedding, im Cafe ” Tante Nanni “, hatte ich am Montag den 28.10.2019. Ich konnte dadurch sowohl in meinem Werkstattarbeitsbereich den Tag der Schichtwechsler*innen ein Stück Weit (mit)erleben und wurde an beiden Tagen mit vielen positiven Erfahrungen belohnt.

Am Donnerstag durfte ich also neben meinem Allgemeinem Arbeitsablauf im Bereich Gastronomie/Hauswirtschaft den Schichtwechslern und Schichtwechslerinnen zum Mittag wie auch allen anderen Beschäftigten dass Essen ausgeben. Im Anschluss bereitete ich ein Kaffee-Catering für die Abschlussrunde vor, bei welchem sich alle die zu uns zum Schichtwechsel kamen noch einmal austauschen konnten.

An meinem Schichtwechel- Tag war ich etwas aufgeregt. Ich gönnte mir erstmal einen Kaffee in der Arbeit um meine Nervosität etwas besser “im Griff” zu haben.

Dann fuhr ich nach Wedding ins Cafe “Tante Nanni” um dort für ein paar Stunden als Unterstützung mit zu arbeiten. Die Besonderheit des Cafe´s ist es, dass dort mit viel Liebe und Herz Gluten- freie Speisen zubereitet werden. Dort wurde ich herzlich von Nanni, der Besitzerin und Ihrer Kollegin Maria begrüßt und auch gleich in alles eingewiesen.

Als erstes stellte ich draußen Stühle und Tische auf, sowie Aschenbecher an die Fensterbänke.. Ausserdem sollte ich die Vitrine mit gluten- freien Kuchen für das Tagesgeschäft bestücken. Die ersten Gäste kamen und ich durfte bei der Zubereitung verschiedener Speisen wie zum Beispiel Rührei oder frischen Brötchen mithelfen. Zwischendurch gab es für mich ein bisschen Geschirr zu spülen.

Nach einer kurzen Pause und einer Stärkung mit leckerem Kaffee bekam ich meine “Highlight” Aufgabe für diesen Tag. Ich bereitete alles für eine Karottentorte vor, die noch mit einer Rote Beete Creme verfeienert wurde.

Diese Arbeit machte mir großen Spaß. Gegen 15.30 war dann dieser Tag auch schon wieder vorbei. Ich wurde abgeholt und es gab noch ein kleines Abschluss- Auswertungs- Gespräch

Ich fand es sehr interessant und spannend und würde auch im nächsten Jahr gerne wieder meinen Schichtwechsel im Cafe machen.

Zwei Wochen nach unseren Schichtwechseln trafen sich noch einmal alle Teilnehmer*innen zu einer gemeinsamen Feedback- Auswertungs- Runde. Ca. 12 Personen aus unserer Werkstatt nahmen im, Jahr 2019 an der Veranstaltung teil und wir teilten unsere gemeinsamen Erfahrungen.

Herzlichen Dank nochmal für die gute Organisation rund um das Projekt an Frau Senf und Frau Liepe, die sich wie jedes Jahr sehr darum bemühen, dass dieser Tag so reibungslos funktioniert.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar